Angebote zu "Adolf" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Adolf Emil Büchner
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Adolf Emil Büchner ( 7. Dezember 1826 in Osterfeld, 9. Juni 1908 in Erfurt) war ein deutscher Dirigent und Kapellmeister des 19. Jahrhunderts. Er verfasste weiterhin zahlreiche Kompositionen, darunter Opern, Kammermusik, Chorwerke und Sinfonien. Schon in seiner Kindheit von seinen Eltern musikalisch gefördert, absolvierte Adolf Emil Büchner als Schüler das Leipziger Konservatorium. Nach zahlreichen Engagements als Dirigent war er von 1865 an Hofkapellmeister und Dirigent der Meininger Hofkapelle in der Residenzstadt Meiningen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die Ornamentik der Musik
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Dirigent, Musiker und Komponist Adolf Beyschlag (1845 - 1914) schuf mit der hier vorliegenden Arbeit ein lange geltendes Standardwerk zur Ornamentik in der Musik.Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1908.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Die Ornamentik der Musik
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Dirigent, Musiker und Komponist Adolf Beyschlag (1845 - 1914) schuf mit der hier vorliegenden Arbeit ein lange geltendes Standardwerk zur Ornamentik in der Musik.Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1908.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Adolf Wiklund
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf Wiklund ( 5. Juni 1879 in Långserud (Värmland), 3. April 1950 in Stockholm) war ein schwedischer Komponist, Dirigent und Pianist. Adolf Wiklund, der Sohn eines Organisten, studierte von 1896 bis 1901 an der Musikhochschule Stockholm, danach Klavier bei Richard Andersson sowie Kontrapunkt und Komposition bei Johan Lindegren. Anschließend verließ er für fast 10 Jahre Schweden, um unter anderem in Paris ermöglicht durch ein Jenny Lind - Stipendium weitere Studien zu betreiben. Dort war er 1903/04 als Organist der schwedischen Kirche tätig. In Berlin erhielt er Klavierunterricht von James Kwast. Nach dirigentischen Anfängen als Assistent am Karlsruher Hoftheater (1906) wirkte er ab 1908 in Berlin unter anderem als Repetitor an der Königlichen Oper. Ab 1911 arbeitete er wieder in Schweden und war dort bis 1924 Kapellmeister an der Oper Stockholm (ab 1923 Hofkapellmeister) und von 1924 bis 1938 Zweiter Dirigent des Konsertföreningens Orkester Stockholm. Als Dirigent unternahm er diverse Auslandsreisen und war zugleich ein geschätzter Pianist.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Adolf Wiklund
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf Wiklund ( 5. Juni 1879 in Långserud (Värmland), 3. April 1950 in Stockholm) war ein schwedischer Komponist, Dirigent und Pianist. Adolf Wiklund, der Sohn eines Organisten, studierte von 1896 bis 1901 an der Musikhochschule Stockholm, danach Klavier bei Richard Andersson sowie Kontrapunkt und Komposition bei Johan Lindegren. Anschließend verließ er für fast 10 Jahre Schweden, um unter anderem in Paris ermöglicht durch ein Jenny Lind - Stipendium weitere Studien zu betreiben. Dort war er 1903/04 als Organist der schwedischen Kirche tätig. In Berlin erhielt er Klavierunterricht von James Kwast. Nach dirigentischen Anfängen als Assistent am Karlsruher Hoftheater (1906) wirkte er ab 1908 in Berlin unter anderem als Repetitor an der Königlichen Oper. Ab 1911 arbeitete er wieder in Schweden und war dort bis 1924 Kapellmeister an der Oper Stockholm (ab 1923 Hofkapellmeister) und von 1924 bis 1938 Zweiter Dirigent des Konsertföreningens Orkester Stockholm. Als Dirigent unternahm er diverse Auslandsreisen und war zugleich ein geschätzter Pianist.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Adolf Dresen
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf Dresen ( 31. März 1935 in Eggesin, 11. Juli 2001 in Leipzig) war ein deutscher Theaterregisseur und Opernregisseur. Von 1965 bis 1977 war Adolf Dresen Regisseur am Deutschen Theater Berlin. 1977 siedelte er nach der Ausbürgerung von Wolf Biermann nach Westdeutschland über. Es folgte von 1977 bis 1981 ein Engagement am Wiener Burgtheater (dort u. a. Emilia Galotti mit Klaus Maria Brandauer) und 1979 erste Opernarbeiten in Hamburg. Von 1981 bis 1985 war Dresen als Schauspieldirektor in Frankfurt am Main tätig. Danach fungierte er als freier Opernregisseur an zahlreichen Bühnen und Opern in Europa, u. a. Brüssel (Fidelio, 1989), Pariser Théâtre du Châtelet, Wiener Staatsoper (1986 Wozzeck von Alban Berg, Bühnenbild, Kostüme: Herbert Kapplmüller, Dirigent Claudio Abbado, 1992 Der Ring des Nibelungen von Richard Wagner, Bühnenbild, Kostüme: Kapplmüller, Dirigent Christoph von Dohnányi) und an der Royal Opera London.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Adolf Dresen
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf Dresen ( 31. März 1935 in Eggesin, 11. Juli 2001 in Leipzig) war ein deutscher Theaterregisseur und Opernregisseur. Von 1965 bis 1977 war Adolf Dresen Regisseur am Deutschen Theater Berlin. 1977 siedelte er nach der Ausbürgerung von Wolf Biermann nach Westdeutschland über. Es folgte von 1977 bis 1981 ein Engagement am Wiener Burgtheater (dort u. a. Emilia Galotti mit Klaus Maria Brandauer) und 1979 erste Opernarbeiten in Hamburg. Von 1981 bis 1985 war Dresen als Schauspieldirektor in Frankfurt am Main tätig. Danach fungierte er als freier Opernregisseur an zahlreichen Bühnen und Opern in Europa, u. a. Brüssel (Fidelio, 1989), Pariser Théâtre du Châtelet, Wiener Staatsoper (1986 Wozzeck von Alban Berg, Bühnenbild, Kostüme: Herbert Kapplmüller, Dirigent Claudio Abbado, 1992 Der Ring des Nibelungen von Richard Wagner, Bühnenbild, Kostüme: Kapplmüller, Dirigent Christoph von Dohnányi) und an der Royal Opera London.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Adolf Huber (Musiker)
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Adolf Huber ( 13. November 1872 in Magdeburg, 1. November 1946 in Magdeburg, vollständiger Name: Gustav Adolf Huber) war ein deutscher Musiker, Pädagoge und Komponist. Gustav Adolf Huber kam als zweites Kind einer Magdeburger Konditorfamilie zur Welt. Von 1888 bis 1892 studierte er Musik, zunächst an der Großherzoglichen Orchester-, Musik- und Opernschule in Weimar, später am Leipziger Konservatorium u. a. bei den herausragenden Geigern Carl Halir und Adolf Brodsky. Nach dem Studium trat er eine Stelle als 2. Geiger in Schweden an. Von 1895 bis 1905 war er Dirigent des Gesangsvereins Robert Schumann in Magdeburg. 1909 vertrat er Rudolf Fischer für ein Jahr und übernahm schließlich selbst von 1910 bis 1920 die Leitung des Orchestervereins Magdeburg. Adolf Huber unterrichtete als Musiklehrer im Geigen- und Klavierspiel am Konservatorium als auch im privaten Umfeld. Huber komponierte zahlreiche Werke zumeist für die Musikpädagogik, die international oft gespielt werden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Adolf Huber (Musiker)
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Adolf Huber ( 13. November 1872 in Magdeburg, 1. November 1946 in Magdeburg, vollständiger Name: Gustav Adolf Huber) war ein deutscher Musiker, Pädagoge und Komponist. Gustav Adolf Huber kam als zweites Kind einer Magdeburger Konditorfamilie zur Welt. Von 1888 bis 1892 studierte er Musik, zunächst an der Großherzoglichen Orchester-, Musik- und Opernschule in Weimar, später am Leipziger Konservatorium u. a. bei den herausragenden Geigern Carl Halir und Adolf Brodsky. Nach dem Studium trat er eine Stelle als 2. Geiger in Schweden an. Von 1895 bis 1905 war er Dirigent des Gesangsvereins Robert Schumann in Magdeburg. 1909 vertrat er Rudolf Fischer für ein Jahr und übernahm schließlich selbst von 1910 bis 1920 die Leitung des Orchestervereins Magdeburg. Adolf Huber unterrichtete als Musiklehrer im Geigen- und Klavierspiel am Konservatorium als auch im privaten Umfeld. Huber komponierte zahlreiche Werke zumeist für die Musikpädagogik, die international oft gespielt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot