Angebote zu "Stück" (52 Treffer)

Kategorien

Shops

Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Busoni hat diesen "Entwurf", der "dem Musiker in Worten Rainer Maria Rilke verehrungsvoll und freundschaftlich dargeboten" ist, 1906 aufgezeichnet. Es sind die kühnen Notizen eines Kreativen Künstlers, der als virtuoser Pianist, eigenwilliger Komponist und als Dirigent moderner Musik gleichermaßen berühmt geworden ist. Mit dieser Ausgabe, die Anmerkungen von Arnold Schönberg enthält, wird eine Periode der Musikgeschichte direkt einsehbar. "Der "Entwurf" ist ein Stück echter Utopie. Er hat in Kürze, mit der die Vision einer vollkommeneren Musik hingezeichnet ist, seinesgleichen nicht." "H. H. Stuckenschmidt"

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Busoni hat diesen "Entwurf", der "dem Musiker in Worten Rainer Maria Rilke verehrungsvoll und freundschaftlich dargeboten" ist, 1906 aufgezeichnet. Es sind die kühnen Notizen eines Kreativen Künstlers, der als virtuoser Pianist, eigenwilliger Komponist und als Dirigent moderner Musik gleichermaßen berühmt geworden ist. Mit dieser Ausgabe, die Anmerkungen von Arnold Schönberg enthält, wird eine Periode der Musikgeschichte direkt einsehbar. "Der "Entwurf" ist ein Stück echter Utopie. Er hat in Kürze, mit der die Vision einer vollkommeneren Musik hingezeichnet ist, seinesgleichen nicht." "H. H. Stuckenschmidt"

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Zauberflöte
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein weiteres Buch, das versucht, Mozart zu interpretieren und wieder einmal die Zauberflöte zu erklären? Das hat ja gerade noch gefehlt. Generationen von Autoren und auch viele Freimaurer haben sich daran verhoben. Ekhart Wycik scheint es gelungen zu sein, das Unmögliche möglich zu machen: Als international arbeitender Dirigent, als Musiker und als Mensch hat er sich akribisch und umfänglich mit der sogenannten Freimaureroper auseinandergesetzt.Spannend, sachkundig, und augenzwinkernd bringt er Leserinnen und Lesern ein Stück europäischer (und freimaurerischer?) Musikgeschichte näher - auch denen, die sich sonst weniger mit klassischer Musik beschäftigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Zauberflöte
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein weiteres Buch, das versucht, Mozart zu interpretieren und wieder einmal die Zauberflöte zu erklären? Das hat ja gerade noch gefehlt. Generationen von Autoren und auch viele Freimaurer haben sich daran verhoben. Ekhart Wycik scheint es gelungen zu sein, das Unmögliche möglich zu machen: Als international arbeitender Dirigent, als Musiker und als Mensch hat er sich akribisch und umfänglich mit der sogenannten Freimaureroper auseinandergesetzt.Spannend, sachkundig, und augenzwinkernd bringt er Leserinnen und Lesern ein Stück europäischer (und freimaurerischer?) Musikgeschichte näher - auch denen, die sich sonst weniger mit klassischer Musik beschäftigen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Deutsche Grammophon Leonard Bernstein Klassisch...
15,38 € *
ggf. zzgl. Versand

Leonard Bernsteins Werk "Mass" polarisiert bis heute vor allem wegen seiner irreführenden Bezeichnung. Bei dem von der Witwe des 1963 ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy in Auftrag gegebenen Stück handelt es sich nämlich nicht um eine römisch-katholische Messe, sondern um eine daran angelehnte, politisch aufgeladene Persiflage. Vor dem Hintergrund seiner in einer von gesellschaftlichen Umwälzungen und dem Vietnamkrieg geprägten Zeit, ist die universelle Friedensbotschaft des 1971 zur Uraufführung gebrachten Stücks, heute aktueller denn je.Der kanadische Dirigent Yannick Nézet-Séguin hat sich nun des vor allem wegen seiner Opulenz selten aufgenommen Werks angenommen und mit dem Philadelphia Orchestra eine mustergültige Einspielung aufgezeichnet. Laut Nézet-Séguin kommen in dem Stück alle Facetten Bernsteins zutage. Durch den Einsatz zweier Orchester, einer Rockband, mehrerer Chöre, einer großen Zahl an Sängern und einem fließenden Übergang von diversen Musikstilen, ist das auch kaum verwunderlich.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Deutsche Grammophon Leonard Bernstein Klassisch...
15,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Leonard Bernsteins Werk "Mass" polarisiert bis heute vor allem wegen seiner irreführenden Bezeichnung. Bei dem von der Witwe des 1963 ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy in Auftrag gegebenen Stück handelt es sich nämlich nicht um eine römisch-katholische Messe, sondern um eine daran angelehnte, politisch aufgeladene Persiflage. Vor dem Hintergrund seiner in einer von gesellschaftlichen Umwälzungen und dem Vietnamkrieg geprägten Zeit, ist die universelle Friedensbotschaft des 1971 zur Uraufführung gebrachten Stücks, heute aktueller denn je.Der kanadische Dirigent Yannick Nézet-Séguin hat sich nun des vor allem wegen seiner Opulenz selten aufgenommen Werks angenommen und mit dem Philadelphia Orchestra eine mustergültige Einspielung aufgezeichnet. Laut Nézet-Séguin kommen in dem Stück alle Facetten Bernsteins zutage. Durch den Einsatz zweier Orchester, einer Rockband, mehrerer Chöre, einer großen Zahl an Sängern und einem fließenden Übergang von diversen Musikstilen, ist das auch kaum verwunderlich.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Paul Lincke in Berlin
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Musikwissenschaft, , 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Spätestens seit Paul Lincke seinen berühmten Marsch "Berliner Luft" komponierte, ist sein Name untrennbar mit der Stadt Berlin verbunden. Wie kaum ein anderer verstand er es, mit seinen flotten, leicht fasslichen und zündenden Melodien den echten Berliner Ton auf dem Gebiet der leichten Muse zu treffen. Er war Orchestermusiker, Komponist und eleganter Schau-Dirigent von internationalem Format. Mit seinem berühmtesten Bühnenwerk, der "Frau Luna", wurde er zum Schöpfer der Berliner Operette. Daneben komponierte er noch unzählige der schönsten Berliner Schlager, Lieder, Couplets und Märsche. Als Berliner von Geburt und selbst ein Stück Berliner Geschichte, war Lincke von Kindheit an mit der Stadt verbunden. Er wurde zum Inbegriff einer Epoche und einer Stadt. Das Leben und Wirken dieses populären Berliner Kapellmeisters und Komponisten wird in diesem Buch nach kritischer Sicht der vorhandenen und verbreiteten Quellen mit Konzentration auf seine Berliner Stationen faktenreich dargestellt. Dabei geht es insbesondere um die Wertung des musikalischen Schaffens und seiner Wirkung, die Präzisierung und Korrektur einiger Daten im Leben und Werk von Paul Lincke, seinen Weg als Musiker und Verleger, seine Verwurzelung in der Berliner Luisenstadt, deren kleinerer Teil heute zum Stadtbezirk Berlin-Mitte, der größere zum Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg gehört, den Durchbruch mit "Frau Luna", seine Bedeutung in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts und seine Rolle für die nationalsozialistische Propaganda, aber auch das Verhältnis von Paul Lincke zu den Frauen. Im Anhang erfolgt eine Zusammenfassung einiger Anekdoten über Paul Lincke sowie seine Bedeutung im Urteil von Komponistenkollegen, wie Hanns Eisler, Paul Dessau, Max Butting.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Paul Lincke in Berlin
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Musikwissenschaft, , 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Spätestens seit Paul Lincke seinen berühmten Marsch "Berliner Luft" komponierte, ist sein Name untrennbar mit der Stadt Berlin verbunden. Wie kaum ein anderer verstand er es, mit seinen flotten, leicht fasslichen und zündenden Melodien den echten Berliner Ton auf dem Gebiet der leichten Muse zu treffen. Er war Orchestermusiker, Komponist und eleganter Schau-Dirigent von internationalem Format. Mit seinem berühmtesten Bühnenwerk, der "Frau Luna", wurde er zum Schöpfer der Berliner Operette. Daneben komponierte er noch unzählige der schönsten Berliner Schlager, Lieder, Couplets und Märsche. Als Berliner von Geburt und selbst ein Stück Berliner Geschichte, war Lincke von Kindheit an mit der Stadt verbunden. Er wurde zum Inbegriff einer Epoche und einer Stadt. Das Leben und Wirken dieses populären Berliner Kapellmeisters und Komponisten wird in diesem Buch nach kritischer Sicht der vorhandenen und verbreiteten Quellen mit Konzentration auf seine Berliner Stationen faktenreich dargestellt. Dabei geht es insbesondere um die Wertung des musikalischen Schaffens und seiner Wirkung, die Präzisierung und Korrektur einiger Daten im Leben und Werk von Paul Lincke, seinen Weg als Musiker und Verleger, seine Verwurzelung in der Berliner Luisenstadt, deren kleinerer Teil heute zum Stadtbezirk Berlin-Mitte, der größere zum Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg gehört, den Durchbruch mit "Frau Luna", seine Bedeutung in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts und seine Rolle für die nationalsozialistische Propaganda, aber auch das Verhältnis von Paul Lincke zu den Frauen. Im Anhang erfolgt eine Zusammenfassung einiger Anekdoten über Paul Lincke sowie seine Bedeutung im Urteil von Komponistenkollegen, wie Hanns Eisler, Paul Dessau, Max Butting.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
SWR Symphonieorchester Abo 4
8,10 € *
zzgl. 11,95 € Versand

ALTSTAEDTWALTON GYÖRGY KURTÁGMessages für Orchester op. 34 (Sätze 1, 2, 3 und 5)WILLIAM WALTONVioloncellokonzertRICHARD STRAUSSEin Heldenleben op. 40 Nicolas Altstaedt, VioloncelloSWR SymphonieorchesterMichael Schønwandt, Dirigent In der Tondichtung ?Ein Heldenleben? riskiert Richard Strauss ein sinfonisches Selbstbildnis, das keine Scheu vor der monumentalen Verherrlichung seiner eigenen Person kennt. Über den damit einhergehenden Mangel an Bescheidenheit kann man spotten, doch herausgekommen ist ein Stück wahrhaft Neuer Musik, uraufgeführt 1899. Der Komponist schwelgt in Bizarrerien, Idyllen und mythischen Übertreibungen. Der ganze Riesenapparat des Orchesters gehorcht ihm aufs Wort. Diskreter und weniger selbstbezogen kommt das Cellokonzert von William Walton daher. Auch dieser Komponist ist ein Meister, der damit 1956 ein melancholisches Spätwerk vorlegt. Mit Gyorgy Kurtág tritt schließlich einer auf, der Musik in relativ kleinen Zellen erfindet, die sich im Nacheinander zu größeren Einheiten sammeln. Auch er spricht in den ?Messages? in gewisser Weise von sich, aber in Form einer essayistischen Kunst, die sich in listigen Miniaturen artikuliert.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot