Angebote zu "Weggefährte" (5 Treffer)

Peter Ruzicka - Komponist Dirigent Intendant We...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Peter Ruzicka - Komponist Dirigent Intendant Weggefährte:Passagen (- ins Innere)

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Peter Ruzicka - Komponist, Dirigent, Intendant,...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Peter Ruzicka ( 1948) ist eine der universellsten Persönlichkeiten des gegenwärtigen Musiklebens. Mit seinen Kompositionen und zukunftsweisenden Opern schreibt er seit den 1970er Jahren bis heute Musikgeschichte. Zu Ehren seines 70. Geburtstages am 3. Juli 2018 zeichnet der Band ein aktuelles Porträt des Komponisten, Dirigenten, Intendanten und Kulturmanagers Peter Ruzicka: mit musikwissenschaftlichen Analysen, philosophisch-kulturwissenschaftlichen Betrachtungen, Interviews und persönlichen Widmungen. Das Buch reflektiert wesentliche kompositionsästhetische Aspekte seiner Werke und wirft Schlaglichter auf neue Kompositionen. Zur Sprache kommt dabei Ruzickas kompositorischer Umgang mit historischem Material im Konzept der ´´Musik über Musik´´. Aber auch sein verdienstvoller Beitrag für den Diskurs der Neuen Musik mit dem Begriff der ´´Zweiten Moderne´´ soll Gegenstand sein. Darüber hinaus werden bislang in der Literatur noch unbesprochene Werke wie das 7. Streichquartett ´´... POSSIBLE-À-CHAQUE-INSTANT´´ und die Oper ´´BENJAMIN´´, die am 3. Juni 2018 an der Hamburgischen Staatsoper zur Uraufführung kommen wird, in den Blick genommen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Kleine Geistliche Konzerte Ii (Schütz-Ed Vol.17)
31,99 €
Rabatt
28,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Audio CDDer unerwartete Tod des Dirigenten und Cembalisten Ludger Rémy (1943-2017) rief tiefe Trauer und Bestürzung in der Musikszene hervor. Für viele Künstler seiner Generation war er ein hochangesehener Weggefährte; für di

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 12.10.2019
Zum Angebot
Carlos Kleiber
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Für viele ist Carlos Kleiber der bedeutendste Dirigent des ausgehenden 20. Jahrhunderts - mit Sicherheit ist er der problematischste. Aufgewachsen mit der Bürde des ´´Übervaters´´ Erich Kleiber, rang er sein Leben lang mit seinem Anspruch auf Perfektion. Obwohl einer der meistgefragten Dirigenten, war die Zahl seiner Auftritte gering, seine offizielle Diskografie kurz. Der charismatische Garant musikalischer Sternstunden blieb dem klassischen Musikbetrieb ein Rätsel. Alexander Werner nähert sich dem ´´Geheimnis Kleiber´´ über Gespräche mit Weggefährten, zahlreiche Original-Interviews und bislang unveröffentlichte Dokumente. Im Juli wäre der große Skeptiker 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erscheint diese erste, viel beachtete Biografie in überarbeiteter, broschierter Neuausgabe.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Jack Bruce - The 50th Birthday Concerts (CD & 2...
19,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(MIG) 48 tracks, Regionalcode: 0 Es war ein Geschenk zum 50. Geburtstag. Geboren am 14. Mai 1943, begrüßte John Symon Asher (AKA Jack Bruce) seine namhaften Freunde am 2. und 3. November 1993 im Kölner E-Werk. Der schottische Bassist von Bishopbriggs hatte langjährige Weggefährten wie Drummer Ginger Backer, Saxophonist Dick Heckstall-Smith und Gitarrist Clem Clempson eingeladen. Das begeisterte Publikum hatte die Gelegenheit, ihm mit einer außergewöhnlichen Feier zu gratulieren. In einer einzigartigen Session feierten Bruce und seine Gäste Schlagzeuger Simon Phillips und Pianist Bernie Worrell Jazz-, Rock- und Blues-Highlights aus den heiligen Cream-Tagen sowie Songs, die Jack auf seinen Solo-Platten veröffentlicht hatte. Von Willie Dixons Klassiker ´´Spoonful´´ bis zur magischen Ballade ´´Ships in the Night´´ mit der Sängerin Maggie Reilly zeichnen sich die Interpretationen durch ein seltenes Talent für Improvisation und Intensität aus. Noch nie hatte jemand ´´Sunshine of Your Love´´ in einem so opulenten Arrangement erlebt: Blechblasinstrumente, Percussions und Keyboards. Demgegenüber stand das intime ´´Running Thru Our Hands´´ mit dem Pianisten Gary Husband. In diesem Spektrum zeigt sich das außergewöhnliche Talent des Multiinstrumentalisten, Komponisten und Sängers Jack Bruce, der seinen Bass als Soloinstrument in die erste Reihe brachte. Diese Fähigkeit hatte ihn zu Beginn der 60er Jahre in anderen Bands mit Alexis Korner, John Mayall und Manfred Mann auffallen lassen, bevor er 1966 Cream gründete. Mit Songs wie ´´I feel Free´´, ´´Politician´´ und ´´White Room´´, die aus der Zusammenarbeit mit dem Texter Pete Brown entstanden sind, avancierte er zum wichtigsten Autor dieses Trios. Dies ist das erste Mal, dass der ´´Weiße Saal´´ von der in dieser Version veröffentlicht. Auch der verstorbene Gitarrist Gary Moore trat an einem Abend auf und war für Eric Clapton mehr als nur ein Ersatz. Der Auftritt beim ´´Rocklife´´-Konzert mit Ginger Baker führte 1994 zum Studioalbum ´´Around The Next Dream´´. Weitere Höhepunkte der Geburtstagsparty sind das Epos ´´Bird Alone´´ und ´´Theme For An Imaginary Western´´ aus Jack Bruces erstem Soloalbum ´´Songs for a Tailor´´ von 1969. Diese Kölner Performance zeigt eine beeindruckende Breite einer bemerkenswerten Karriere. Die fantastische Besetzung unterstreicht die Bedeutung und den Wert der beiden Abende, die Jack Bruce im November 1993 präsentierte. Diese Box enthält Lieder, die bisher im WDR-Archiv schlummerten, und enthält alternative Versionen einiger Lieder, die bei den Konzerten aufgeführt wurden. Auch der ausgelassene ´´Blues You Can´t Lose´´ sowie die akustische ´´Rope Ladder to the Moon´´ sind hier erstmals zu sehen. Diese Aufnahme ist ein Vermächtnis eines außergewöhnlichen Musikers, der die Welt mühelos verändert hat, indem er sich nicht einem Genre anpasst und zwischen Jazz, Rock, Blues und klassischer Musik wechselt. Er arbeitete mit Elementen aller Genres in seiner Musik, spielte mit der Pianistin Carla Bley, dem Dirigenten Eberhard Schoener und dem Rockgitarristen Leslie West. ´´Der Bass hat mir das Leben leichter gemacht, ich liebe ihn´´, sagte Bruce in einem Rocklife-Interview. Aber jetzt ist sein Instrument verstummt und ein weiteres Cream-Treffen wie dieses im Jahr 2005 ist nicht mehr möglich. Der Komponist, Multi-Instrumentalist und Sänger starb am 25. Oktober 2014 an Krebs. Sein ´´Leben auf Erden´´ endete zu früh, aber für seine Fans wird der charismatische Solist für immer ein Phänomen in der populären Musikszene bleiben. - Uli Kniep

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot